Tourenregeln

Tourenregeln beim Fahren in der Gruppe


Den meisten Bikerinnen & Biker sind die Regeln beim Fahren in der Gruppe vertraut, jedoch kann es nicht schaden, sich das ein oder andere noch einmal zu vergegenwärtigen.


Die Tourenregeln gelten vor allem der Sicherheit aller Teilnehmer. Sie sollen dafür Sorge tragen, dass die Touren für Anfänger und Fortgeschrittene stressfrei gefahren werden können. Rechne beim Fahren stets mit den Fehlern anderer und wähle deine Geschwindigkeit und Abstand entsprechend.


Vollgetankt & Pünktlich...


...erscheinen alle Teilnehmer am vereinbarten Treffpunkt, wobei sich das "vollgetankt" auf die Maschine und nicht den Fahrer bezieht.
Der TourGuide informiert alle Teilnehmer über die geplante Tour und etwaige Gefahrenstellen.
Des weiteren teilt er die Gruppe in unerfahrene und erfahrene Teilnehmer ein, wobei der/die mit der schwächsten Maschine und/oder der geringsten Erfahrung hinter dem TourGuide fährt.
Diese Reihenfolge sollte während der gesamten Tour eingehalten werden.
Den Abschluss bildet ein Fahrer der die Route, zumindest aber die Stopps kennt, um bei einer Trennung die Gruppe wieder zusammen führen zu können.



Für den TourGuide gilt:


Überhol-oder Beschleunigungsmanover erst einleiten, wenn alle Teilnehmer beisammen sind. Er merkt sich den letzten Fahrer der Gruppe, um über einen Blick in den Rückspiegel die Vollzähligkeit überprÃüfen zu können.
An Rastpunkten plant er genügend Platz für alle ein. Idealerweise so, das die Reihenfolge beibehalten werden kann.
Tankstopps und Pausen werden in ausreichender Zahl eingeplant und vor Tourbeginn mitgeteilt.



Für die Teilnehmer gilt:


Jeder ist für seinen Hintermann verantwortlich.Ganz wichtig: Notfalls sogar anhalten!
Solltest du feststellen, dass dein Hintermann wesentlich langsamer wird oder stoppt, mache deinen Vordermann duch Lichthupe und/oder Signalhorn darauf aufmerksam und halte an. Auch Sie/Er sollte dann stoppen und den Vordermann ebenfalls durch Lichthupe oder Signalhorn aufmerksam machen. Dies pflanzt sich bis zur Gruppenspitze fort, damit auch der TourGuide mitbekommt, dass ein Teilnehmer Probleme hat.
NUR und AUSSCHLIESSLICH der TourGuide dreht ggf. und sieht nach dem Rechten, alle anderen warten.
Anweisungen des TourGuide sind folge zu leisten!



Versetzte Fahrweise


Auf geraden Streckenabschnitten wird in versetzter Fahrweise gefahren.
Der TourGuide fährt mittg/links, der nächste rechts versetzt von ihm und so weiter. Bei Stopps/Staus, etc.wird in Zweierreihe angehalten.
WICHTIG: Bei versetzter Fahrweise niemals zu dicht oder gar gleiche Höhe auf den versetzt vor ihm Fahrenden auffahren. Bei einem Ausweich-und/oder Bremsmanöver habt ihr KEINE CHANCE einen Unfall zu vermeiden.
Der nötige Sicherheitsabstand und die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit ist einzuhalten.


Bei Kurvenstrecken wird die versetzte Fahrweise aufgehoben und jeder fährt seine Sicherheitslinie, danach wird die versetzte Fahrweise wieder aufgenommen.



Überholen


Innerhalb der Gruppe gilt absolutes Überholverbot.
Jeder Teilnehmer hat sich an Kreuzungen oder bei Überholmanövern selbst zu Überzeugen, dass die Strecke frei ist.
Die Reihenfolge der Gruppe wird auch beim Überholen eingehalten. Auch wenn der Vordermann zögert, niemals drängeln oder das Gruppenmitglied überholen
.


Tanken & Pausen


Grundsätzlich gilt: Tankt einer, tanken alle!
Der Teilnehmer mit den geringsten Tankintervallen gibt die Tankfrequenz vor. Nutzt die Pausen, um dem TourGuide ein Feedback zu geben.